Navigation

News

Aktuelle News

Mietvertrag für Restaurant "The Valley" unterzeichnet

the-vally-beitrag.jpg

07.11.2018

Die Gemeinschaftsgastronomie der Migros wird ab 2019 die Verpflegung der Mitarbeitenden im The Valley, dem ehemaligen Maggi-Areal in Kemptthal, übernehmen. 

Gossau, 18. Oktober 2018 – Seit kurzem ist der Mietvertrag zwischen der Migros und der Eigentümerin MA Kemptthal Besitz AG unter Dach und Fach: Auf dem ehemaligen Maggi-Areal zwischen Winterthur und Zürich entsteht das Personalrestaurant "The Valley". Ab Frühjahr 2019 können Mitarbeitende von Givaudan, dem weltweit grössten Hersteller von Aromen und Duftstoffen, und weiteren umliegenden Firmen sowie externe Besucher und Gäste vom vielseitigen Verpflegungsangebot profitieren. Givaudan ist im Besitz eines Drittels des ehemaligen Maggi-Areals, das neu The Valley heisst. Zwei Drittel von The Valley gehören der MA Kemptthal Besitz AG, mit welcher die Gemeinschaftsgastronomie der Migros in einem Mietvertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren und Option auf Verlängerung übereingekommen ist.

Industrial Style auf 900m2

Das Restaurant wird in zwei Phasen umgebaut, um eine unterbruchsfreie Verpflegung der Mitarbeitenden gewährleisten zu können. Voraussichtlich ab Frühjahr 2019 wird der erste Teil des "The Valley" eröffnet: Die grosse Gastraumzone mit rund 180 Sitzplätzen bietet Mitarbeitenden sowie Besuchern neben Kulinarischem auch Architektonisches. Im Industrial Style passt sich das Restaurantkonzept der Geschichte des Areals an. Mit der Eröffnung des zweiten Teils des Restaurants mit Selbstbedienungsbereich und Cafeteria wird sich die Restaurantfläche gesamthaft auf rund 900m2 belaufen. Es werden über 350 Innen- sowie rund 40 Aussensitzplätze zur Verfügung stehen. Die Mitarbeitenden der Firma Givaudan werden von vergünstigten Konditionen im neuen Restaurant profitieren. Ausserdem bietet das Restaurant "The Valley" auch Raum und Kulinarik für diverse Veranstaltungen.  

Migros Ostschweiz bleibt Gastronomie-Partnerin der HSG

hsg-gastropartner.jpg

25.09.2018

Die langjährige Partnerschaft zwischen der Universität St. Gallen und der Migros Ostschweiz wird um weitere fünf Jahre verlängert. Migros kocht weiterhin für die Studierenden und Mitarbeitenden der Universität St. Gallen und bleibt damit für das kulinarische Wohl an der Universität St. Gallen verantwortlich.

"Wir freuen uns ausserordentlich, dass die Zusammenarbeit mit der HSG auch ab 2019 bestehen bleibt und wir die Chance erhalten, unser neues Konzept verwirklichen zu dürfen", sagt Michaela Hefele, Leiterin der Direktion Gastronomie sowie Geschäftsleitungsmitglied der Migros Ostschweiz. Bereits seit acht Jahren besteht die kulinarische Partnerschaft zwischen der HSG und der Migros. Die Migros betreibt künftig weiterhin die gesamte Gastronomie in der Hauptmensa, der Nebenmensa sowie in Cafeterien und einer Kaffeebar für Studierende, Mitarbeitende und Besucher. Ausserdem ist die Universität St. Gallen Austragungsort von jährlich ca. 850 Anlässen, welche die Migros kulinarisch unterstützen kann. Ab Sommer 2019 findet ein kontinuierlicher Relaunch der bestehenden Verpflegungs-Konzepte statt: Ein neues Verrechnungs- und Betriebsführungsmodell ermöglicht es der Migros dann, das beliebte Budgetmenü neu für CHF 6.20 statt CHF 7.- anzubieten.

Intensive Vorbereitung belohnt
Im April 2018 schrieb die Universität das Verpflegungs-Mandat öffentlich aus. "Aktuell haben wir 8500 Studierende und 2900 Angestellte. Lernende und Besucher kommen dazu. Wir gehen von einer steigenden Tendenz aus, weswegen wir für die Zukunft ein Verpflegungsangebot bieten möchten, das dieser hohen Nachfrage attraktiv und effizient entsprechen kann", erklärt Bruno Hensler, Verwaltungsdirektor der Universität St. Gallen. Letztlich überzeugte die Migros dank neuen und modernen Gastronomiekonzepten. Resultat ist ein Vertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren, mit einer Verlängerungsmöglichkeit um weitere drei Jahre.

Vorfreude auf das neue Gastronomie-Konzept
35 Gastronomie-Mitarbeitende der Migros werden sich weiterhin um das leibliche Wohl an der HSG kümmern. "Sich gut und ausgewogen ernähren, ist keine Frage der Zeit, sondern des Angebots", lautet der Leitgedanke des Migros-Konzepts, nach welchem die Studierenden, Mitarbeitenden sowie Besucher verpflegt werden. Insbesondere den sich im Wandel befindenden Essgewohnheiten wird mit dem Konzept Rechnung getragen: "Frische, Nachhaltigkeit, Gesundheit und Spass am Essen sind die Haupttreiber unseres Angebots für die Universität St. Gallen", betont Antonio Netti, Leiter Verkaufsgruppe Gemeinschaftsgastronomie Migros Ostschweiz. Besonders gespannt sein darf man gemäss Antonio Netti auf den Food-Market in der Mensa des A-Gebäudes, wo Regionales sowie feine Trend-Foods angeboten werden. Eine neue Kaffeebar sowie ein modernes Take Away-Angebot runden das Konzept ab, das ab August 2019 umgesetzt wird.

Migros Ostschweiz kocht bald für HUBER+SUHNER

huber-und-suhner.jpg

05.10.2018

Ab Januar 2019 nimmt die Gemeinschaftsgastronomie der Migros den Betrieb des Personalrestaurants von HUBER+SUHNER in Herisau auf.

Ab kommendem Jahr werden in Herisau die Mitarbeitenden von HUBER+SUHNER und benachbarten Unternehmen sowie weitere Gäste von der Migros bekocht. Das Personalrestaurant des grössten Industriebetriebs im Kanton Appenzell Ausserrhoden bleibt weiter im Besitz von HUBER+SUHNER, welche die Gastronomie bis dato selbst betrieb. Die Gemeinschaftsgastronomie der Migros wird neu Mieterin des Lokals und wird alle sieben Mitarbeitenden des HUBER+SUHNER Personalrestaurants weiterbeschäftigen.

Übernahme am 3. Januar
Am 3. Januar 2019 wird das Personalrestaurant unter Führung der Gemeinschaftsgastronomie der Migros neu eröffnet. Das Restaurant der Firma, die im Bereich der elektrischen und optischen Verbindungstechnik international agiert, verfügt über 190 Sitzplätze sowie 60 Sitzmöglichkeiten auf der Terrasse. Zum im Erdgeschoss befindlichen Lokal gehört auch eine separate Cafeteria.

Zubereitung vor Ort
Unter anderem werden zwei Tagesmenus, eine vegetarische Variante sowie ein Selbstbedienungs-Salatbuffet angeboten; die Gerichte werden frisch vor Ort zubereitet. Antonio Netti, Leiter Verkaufsgruppe der Gemeinschaftsgastronomie Migros Ostschweiz: "Wir freuen uns, Gastronomie-Partnerin von HUBER+SUHNER zu sein und blicken einer guten Zusammenarbeit entgegen."

Migros Zürich verpflegt Lufthansa Aviation Training

lufthansa_480x270.jpg

20.03.2018

Die Personalgastronomie wächst: Neuer Auftraggeber Lufthansa Aviation Training, Opfikon-Glattbrugg, bestätigt.

Die Catering Services der Migros Zürich führen per Sommer 2019 die Personalgastronomie des neuen Flieger-Trainingcenters, Opfikon Glattbrugg. Das neue Gebäude soll unter anderem Platz für Full Flight Simulatoren (A330-A340 / Boeing 777, etc.), Cabin Emergency und Evacuation Trainer, weitere Trainingsinfrastrukturen sowie Schulungsflächen und Bereiche der Administration bieten.

Das detaillierte Gastronomiekonzept wird in Zusammenarbeit mit der Auftraggeberschaft erarbeitet. Im Gebäude, welches den Standort in Kloten-Balsberg ablöst, werden gegen 160 Arbeitsplätze entstehen. Zudem werden rund 320 Kursteilnehmende vor Ort sein.

Mit Lufthansa ist es der Gemeinschaftsgastronomie gelungen, einen anspruchsvollen Kunden von der Dienstleistungsbranche zu gewinnen.

Migros Zürich verpflegt swissgrid AG

swissgrid-ag_480x270.jpg

16.02.2018

Die Personalgastronomie wächst: Neuer Auftraggeber swissgrid AG, Aarau bestätigt.

Die Catering Services der Migros Zürich führen per 1. Juni 2018 die Personalgastronomie des neuen Hauptsitzes von swissgrid AG, Aarau. Täglich werden die rund 400 Mitarbeitenden die Möglichkeit haben, sich aus dem ansprechenden und gesunden Angebot zu verpflegen.

Das Selbstbedienungsrestaurant wird durch eine Cafeteria ergänzt. Um die einzelnen Gasträume attraktiver zu gestalten, werden vereinzelt bauliche Massnahmen umgesetzt. Es ist der erste Betrieb in der Gemeinschaftsgastronomie, bei dem die Komponenten der Menüs zu einem grossen Teil aus den Produkten der «Deli Factory» bestehen.

Mit swissgrid AG ist es der Gemeinschaftsgastronomie erneut gelungen, einen anspruchsvollen Kunden von der Dienstleistungsbranche zu gewinnen.

«Klima Menu»: Genuss mit gutem Gewissen

klimamenue_480x270.jpg

21.08.2017

Die Betriebe der Gemeinschaftsgastronomie Migros Zürich bieten während den nächsten vier Wochen klimafreundliche Menüs an.

Ein Drittel der durch den Menschen verursachten Umweltbelastung ist auf die Ernährung zurückzuführen. Dabei schlagen besonders die Produktion sowie der Transport zu Buche. Um diese Belastung zu reduzieren, hat die Gemeinschaftsgastronomie der Migros Zürich die Kampagne «Klima-Menu» ins Leben gerufen. Unter dem Motto «Genussvoll die Umwelt schonen» wurden 42 Menues kreiert, die umweltfreundliche produziert werden. Während den nächsten vier Wochen gibt es in allen 13 Betrieben der Gemeinschaftsgastronomie – auch im Topolino – zwei klimafreundliche Menüs zu geniessen. Bei der Herstellung des «Klima-Menu gold» sowie dem «Klima-Menu silber» werden lediglich 500 bis 800 Gramm CO2 ausgestossen – ein Bruchteil des Ausstosses eines konventionellen Menüs.

Um diesen geringen CO2-Austoss zu erreichen, werden für die «Klima-Menus» hauptsächlich regionale und saisonale Produkte verwendet. Zudem enthalten die Menüs einen hohen Anteil an pflanzlichen Produkten und nur wenig tierische Produkte. Die Menüs wurden in verschiedenen Workshops gemeinsam mit dem Nachhaltigkeitsbüro Eartheffects, Betriebsleitenden sowie Küchenchefs erarbeitet.

Alle Gäste können ihr Wissen zum Thema Klimaschutz mit einem Wettbewerb testen. Zu gewinnen gibt es attraktive Alnatura-Gutscheine.

SIX und Catering Services Migros gehen seit Oktober 2016 gemeinsame Wege

news-1.jpg

Mitarbeitende und Gäste bei SIX werden seit Oktober 2016 neu vom Catering Services der Migros Zürich bedient.

SIX betreibt die schweizerische Finanzplatzinfrastruktur und bietet weltweit umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Wertschriftenhandel und -abwicklung sowie Finanzinformationen und Zahlungsverkehr.

Standort Hardturmstrasse 201 wird aufgewertet

Nach einer intensiven Umbauphase, wurde das neue, modern eingerichtete Personalrestaurant beim Finanzdienstleister SIX in Zürich eröffnet. Die Küche am Standort wurde komplett saniert, aufgewertet wurde der Bereich des bedienten Restaurants sowie die Caféteria. Die Räume wirken luftiger und können flexibler bespielt werden.

Neuer Hauptsitz im Hard Turm Park Zürich

Bereits im Frühjahr 2017 wird Catering Service Migros die Gastronomie des zur Zeit noch im Bau befindenden neuen Hauptsitzes Hard Turm Park (HTP) betreiben. Wie am Standort an der Hardturmstrasse, wird ein breites Gastronomieangebot den Mitarbeitenden sowie den externen Gästen angeboten. Mit dem „Cafe West“ wird ein öffentliches Cafe im aufstrebenden Stadtteil Zürich West betrieben.

Überzeugendes Angebot vom Catering Services Migros, Zürich

Catering Services Migros machte das Rennen mit einem kreativen, innovativen und umfassenden Konzept. Auf die Teller kommen Produkte von Zulieferern aus der Nähe. «Alle Konzepte der Catering Services Migros Zürich berücksichtigen die wichtigsten fünf Kernwerte: Verlässlichkeit, Regionalität, Nachhaltigkeit, Frische und ein ausgezeichnetes Preis- Leistungsverhältnis», so Jean-Daniel Mathys, Head Business Services, Real Estate Management. Auch für das bediente Restaurant (La Cucina), hole SIX mit dem Konzept «Original» des neuen Partnerunternehmens für die Mitarbeitenden das Optimum heraus. Den Gast erwartet eine ehrliche, authentische Küche mit Produkten, welche direkt vom Produzenten bezogen werden und auch eine Ursprungsbezeichnung aufweisen.

„Wir freuen uns ausserordentlich, dass wir SIX mit unserer Bewerbung überzeugen konnten“, freut sich Marcel Ritter, Spartenleiter der Gemeinschaftsgastronomie der Migros Zürich. „Besonders freuen wir uns auf die zahlreichen Anlässe, welche wir im SIX Convention Point, das Konferenz- und Kongresszentrum von SIX, durchführen dürfen. Das Mandat SIX stärkt unsere Positionierung in der Gemeinschaftsgastronomie. Zudem können wir unsere breite Gastronomiekompetenz beweisen, welche vom Selbstbedienungsrestaurant, öffentliches Cafe, bis hin zum bedienten Direktionsrestaurant reicht.

 

Pilatus und Migros gehen gemeinsame Wege

news-2.jpg

Seit August 2015 ist neu die Genossenschaft Migros Luzern für das Gastronomieangebot der Pilatus Flugzeugwerke AG in Stans besorgt.

Pilatus hat ein modernes und auf die gewachsene Belegschaft ausgelegtes Betriebsrestaurant. Das Selbstbedienungsrestaurant mit einer tollen Aussicht auf die Nidwaldner Bergwelt kann täglich rund 600 Kunden empfangen. Zum Gastronomieauftrag der Migros gehören ebenfalls ein Kiosk mit einem ergänzenden Angebot sowie Caterings auf dem Firmengelände vom VIP-Lunch bis zu Grossveranstaltungen.

„Nach detaillierter und seriöser Evaluation freut es uns sehr, dass wir mit der Genossenschaft Migros Luzern einen kompetenten und starken Partner für unser Gastronomiebedürfnis vor Ort finden konnten“, untermauert Kurt Bucher, Leiter Personal Pilatus Flugzeugwerke AG, den Entscheid. „Die wichtigsten Kriterien waren die Einbindung des lokalen Gewerbes sowie ein zeitgemässes Verpflegungsangebot.“ Die Migros Luzern, welche den Gemeinschaftsgastronomie-Betrieb mit rund 15 Mitarbeitenden führen wird, wird den Pilatus Mitarbeitenden ein saisonales, regional abgestütztes, abwechslungsreiches und preiswertes Verpflegungsangebot anbieten.

„Wir freuen uns ausserordentlich, dass wir die Pilatus Flugzeugwerke AG mit unserer Bewerbung überzeugen konnten“, freut sich Thomas Grawehr, Leiter Gastronomie Migros Luzern. „Der Bereich Gemeinschaftsgastronomie erhält dadurch einen wichtigen Wachstumsimpuls.“ Neben den Migros-Restaurants, Take Aways, dem Standort- und Eventcatering wird die Gastronomie der Pilatus Flugzeugwerke AG der vierte Betrieb sein, den die Migros in der Zentralschweiz in der Sparte Gemeinschaftsgastronomie führt.

Catering Services Migros führt die Swarovski-Personalgastronomie

news-3.jpg

Die Migros-Gastronomie bewegt sich unter dem Brand Catering Services Migros weiter erfolgreich auf dem Gebiet der Gemeinschaftsgastronomie: Die Mitarbeitenden der Firma DANIEL SWAROVSKI CORPORATION AG in Männedorf sind in den Genuss der attraktiven Angebote der Migros-Gemeinschaftsgastronomie gekommen.

Neben dem Restaurant welches als Deli-Food-Market inszeniert wird steht die Cafeteria mit einem erweiterten Frische-Sortiment zur Verfügung. Auch für Caterings im prächtigen Haupthaus und der Villa Windegg, sowie für die Bewirtschaftung der Kaffeezonen und Sitzungszimmer ist die Catering Services Migros verantwortlich.

«Wir schätzen Zusammenarbeit und sind für das entgegengebrachte Vertrauen dankbar», sagt Rolf Lowiner, Chef Gastronomie der Genossenschaft Migros Zürich.

Catering Services Migros steht für Swissness, Regionalität, Nachhaltigkeit, Frische und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sowie für massgeschneiderte Personalgastronomie-Konzepte für Unternehmen und Bildungsstätten.